Lage

Das 3-Sterne Hotel Portoghesi befindet sich in der Altstadt von Rom, im Bezirk Campo Marzio, in einer Gegend in der Nähe der Pantheon und der wunderschönen Piazza Navona, ein suggestiver Barockplatz von außerordentlicher Schönheit. Bei einem Aufenthalt in unserem Hotel, erreichen Sie schnell all jene Orte, die Rom weltweit zu touristischem Ruhm verholfen haben.

 

Drucken Sie die Karte mit der Wegbeschreibung für Ihre Anreise

Die daneben liegende Kirche Sant’Antonio dei Portoghesi – nach der das Hotel benannt ist – ist ein eindrucksvolles Barockbauwerk und beherbergt außerordentliche Werke von Canova; wenige Schritte von unserer Hotelhalle entfernt befindet sich die Torre dei Frangipane – der sogenannte „Turm des Affen“ – mit der berühmten Heiligen Jungfrau und dem ewigen Licht.

Wie Sie uns erreichen

Mit dem Zug

Nach der Ankunft am Bahnhof „Termini“, nehmen Sie den Bus 492 und steigen Sie an der Haltestelle „Piazza Navona“ aus. Sie befinden sich 250 Meter vom Hotel entfernt. Als Alternative können Sie die U-Bahn (Linie A) bis zur Haltestelle „Spagna“ benutzen. Fahren Sie mit dem Bus 116 weiter und steigen Sie in Via Zanardelli aus. Sie befinden sich weniger als 200 Meter vom Hotel entfernt.

Mit dem Flugzeug

Von den Flughäfen steht Ihnen ein Limousinenservice zum Preis von 60 oder 45 Euro zur Verfügung; Sie können auch ein Taxi vom/zum Flughafen Fiumicino (40 Euro) und vom Flughafen Ciampino (30 Euro) nehmen. Von beiden Flughäfen fährt jede 30 Minuten ein Zug (oder Bus) zum Bahnhof Termini (Preis: 9,50 Euro). Nach Ankunft am Bahnhof folgen Sie den Hinweisen unter dem Punkt „mit dem Zug“.

Mit dem Auto

Wenn Sie von „Firenze/Roma Nord oder von Napoli/Roma Sud“ kommen, nehmen Sie die Ringstraße GRA (Grande Raccordo Anulare) in Richtung „Flughafen Fiumicino – Civitavecchia“. Fahren Sie an der 2. Ausfahrt (Nr. 6) „Flaminio – Roma Centro“ in Richtung „Centro/Stadio Olimpico/ San Pietro“ ab, folgen Sie der Straße bis zum Lungotevere (Tiberpromenade). Wenn Sie den Lungotevere (Tiberpromenade) erreicht haben, biegen Sie sich nach der zweiten Unterführung in die linke Seitenstraße. Fahren Sie an der Ampel geradeaus und folgen Sie den Hinweisschildern zur Piazza Navona; biegen Sie die zweite Strasse links in Via Giovanna d’Arco ab. Biegen Sie danach erneut links ab, in die Via della Scrofa: die zweite Straße links ist Via dei Portoghesi. Das Hotel Portoghesi befindet sich in der Hausnummer 1.

Es ist ideal für Geschäftsreisende, denn das Hotel Portoghesi wird von Business-Gästen geschätzt. Diesen bieten die Zimmer einen gemütlichen Aufenthalt in der Nähe der Staatsanwaltschaft (Palazzo Vanvitelli), des Palazzo Madama (Sitz des italienischen Senats) und des Palazzo Montecitorio (Abgeordnetenkammer).

Rom ist eine Kapitale für Kunst. Die Galerie in der Villa Borghese und die Werke der Vatikanischen Museen sind nur zwei von vielen Beispielen für das außerordentliche Kulturerbe der Stadt. Von den atemberaubenden Werken des Bernini, der Pracht des Trevi-Brunnens, bis zur unvergleichlichen Sixtinischen Kapelle mit den Malereien von Michelangelo; Rom ist eine einzige Schatzkammer.

Am Kolosseum und entlang der Via dei Fori Imperiali können die Reste des antiken Roms bewundert werden, ein imperiales Rom mit einer Vergangenheit, die heute noch Besucher aus aller Welt fasziniert und einen Blick auf die suggestiven Katakomben und die Gebäude der Mercati di Traiano bietet.

Wenn Sie in das wahre Rom eintauchen und einen vergnüglichen Abend erleben möchten, begeben Sie sich in das Viertel Trastevere mit seinen Restaurants und Lokalen, die bis spät in die Nacht geöffnet sind, oder gehen Sie in die Via Veneto und erleben Sie die „Dolce Vita“ vergangener Zeiten.

Ereignisse

[inc-events view=gallery n=1 abstract=10 img=medium-small]

Zur vollständigen Liste gehen

_E5O7498

Torre dei Frangipane (XVII. Jahrhundert)

Eine der vielen legendären Geschichten Roms handelt vom sogenannten „Affenturm“. Es geht darin um die Entführung eines neugeborenen Mädchens, der Tochter des Turmbesitzers, seitens eines kleinen Affen. Der Affe hatte mit dem Mädchen die Turmspitze erreicht. Nur an die Heilige Jungfrau gerichteten Gebete haben den Affen dazu veranlasst, wieder hinabzusteigen und somit das Mädchen zu retten. Diese Geschichte hat die Menschen gerührt und deshalb brennt seitdem ein ewiges Licht an der Spitze des Gebäudes, zum Dank und als Zeichen der Verehrung der Heiligen Jungfrau.

_E5O7582

Campo Marzio

Der Bezirk, in dem das Hotel Portoghesi liegt, war im mittelalterlichen Rom der meistbevölkerte. Heute ist es der viertgrößte Bezirk der Stadt und erstreckt sich nicht mehr über die ehemaligen 2 Quadratkilometer, in denen die römischen Miliz herrschte. Das Herz von Rom lieg dennoch hier. In diesem Bezirk befindet sich die Einkaufsmeile Via dei Condotti, die Galerien in Via Margutta und Piazza di Spagna, von schönen Palazzi und berühmten Plätzen umgeben, mit den Schaufenstern von Via del Corso, dem Ara Pacis-Bau, dem Mausoleum des Augustus und zudem dem Park der Villa Borghese und schließlich der Piazza del Popolo.